5 Tipps: So mischst du den perfekten weißen Spritzer

Montag, 06. Juli 2020

5 Tipps: So mischst du den perfekten weißen Spritzer

Erfrischend-spritzige Abkühlung

Nach den letzten Wochen konnten wir es gar nicht mehr glauben, aber der Sommer ist doch noch gekommen! Zumindest zeigt er sich nun häufiger zwischen Hagel, Unwetter und Temperaturstürzen. Aber das macht uns nichts, solange wir mit erfrischendem Spritzwein versorgt sind! Denn der Spritzter ist ideal als Aperitif, perfekt als erfrischender Speisenbegleiter an heißen Sommertagen oder man genießt ihn einfach pur als prickelnde Abkühlung. Es ist eine Liebesgeschichte, die wohl nirgends so intensiv ist wie in Österreich. <3

via GIPHY

Das bezeugt auch eines der wohl berühmtesten Zitate der österreichischen Geschichte:

"Man bringe den Spritzwein!"

- Michael Häupl (ehemaliger Bürgermeister Wiens)

Aber mit dem Spritzer wird auch viel Schindluder getrieben, dass einem das Wein-Herz blutet! Da werden pappsüße Weine von minderwertiger Qualität verwendet, aus Plastikbechern halbwarme Mischungen getrunken, der Wein mit viel zu viel Wasser verdünnt oder der klassische Mix aus Soda und Wein mit Schnickschnack wie Lavendelsirup "veredelt". Es reicht!

Es braucht nur diese fünf Tipps, um den perfekten Spritzwein zu zaubern.

Tipp 1: Guten & passenden Wein wählen

Ja, wir wissen es eh: Der Wein wird mit Sodawasser oder Mineralwasser gemischt und dann sieht keiner mehr, welcher Wein im Glas ist. Und das Börserl will man ja auch nicht überstrapazieren! Aber glaubt uns: Man schmeckt den Unterschied sowas von deutlich! Also tut uns und euch bitte den Gefallen und kippt keine 1€-Packerl-Weine in den G'spritzten. Perfekt eignen sich aromatische, eher junge Qualitäts-Weißweine, die durch Frische überzeugen. Dazu zählen:

  • Welschriesling
  • Grüner Veltiner
  • Weißburgunder
  • Sauvignon Blanc
  • Chardonnay
  • Muskateller
  • Wiener Gemischter Satz

Es muss natürlich nicht zwingend Weißwein sein. Auch aus einem Rosé lässt sich ein 1A-Spritzer zaubern. Der Rosé Cuvee 2019 vom Weingut Familie Strehn (hier geht's zum Wein!) zeigt sich am Gaumen trocken, sehr frisch und saftig. In die Nase strömt Pfirsich und Himbeerduft. Die zarte Säure gepaart mit leichter Fruchtsüße sorgt für ein irres Trinkvergnügen. Ideal also, um daraus einen "Deluxe Spritzer" zu kreieren.

Tipp 2: Optimales Mischverhältnis

Es soll Leute geben, die mischen Wasser und Wein im Verhältnis 2:1 oder gar 3:1. Geh bitte, wo bleibt denn da der Spaß? Zugegeben: Bei heißen Temperaturen können einem zwei, drei Gläser Spritzwein schnell zu Kopf steigen und mehr Soda als Wein macht hier durchaus Sinn. Für den perfekten Spritzer, bei dem das Weinaroma auch optimal zur Geltung kommen soll, empfehlen wir jedoch ein Mischverhältnis von 50:50.

Tipp 3: Spritziges Sodawasser verwenden

Selbstverständlich kann sowohl Mineral- als auch Sodawasser verwendet werden. Da Mineralwasser aber häufig einen gewissen Eigengeschmack aufweist, wird Sodawasser empfohlen, um den Geschmack des Weines nicht zu verfälschen oder zu überdecken. Das Sodawasser sollte prickelnd und spritzig sein und nicht zu lange offen stehen. Grundsätzlich wird geraten, einen Spritzer immer frisch zuzubereiten, da die Kohlensäure sonst ausraucht und sich das Getränk schnell erwärmt.

Tipp 4: Gut gekühlt ist ein Muss!

Sowohl Sodawasser als auch der Wein sollten stehts gut gekühlt sein, um ein erfrischend-spritziges Geschmackserlebnis zu garantieren. Experten empfehlen eine Temperatur von ca. sechs Grad. Zur Not lässt sich der G'spritzte auch mit zwei, drei Eiswürfeln schneller abkühlen. Jedoch sollte bedacht werden, dass diese die Mischung schnell verwässern.

Tipp 5: Kein Schnickschnack, wenn nicht gewünscht

Hier gilt das Reinheitsgebot des Spritzers, das in etwa lautet: Ins Glas darf nur Wasser und Wein! Das Kräuter- und Blumenzeugs, das da oft drinnenschwimmt, könnt ihr euch in die Haare stecken oder Mutti beim nächsten Besuch mitbringen, aber im klassischen G'spritzten hat außer Wasser & Wein nichts im Glas verloren. Keine Zitrone, keine Orange und schon gar kein Sirup. Maximal, aber wirklich nur maximal ein paar Eiswürfel sind noch im Rahmen. ;-)

  • Michael Häupl hat Durst!